Accesskeys

Universität St. Gallen

Universität_Flug1

Die Projektunterlagen (Pläne und Modell) sind im Baudepartement des Kantons St. Gallen an der Lämmlisbrunnenstrasse 54, 9001 St. Gallen zwischengelagert und können von den Teilnehmern bis Ende Jahr 2003 abgeholt werden.

Die rangierten Projekte gehen gemäss Wettbewerbsprogramm ins Eigentum des Veranstalters über.

Auftraggeber

Kanton St.Gallen, vertreten durch das Baudepartement / Hochbauamt, Lämmlisbrunnenstrasse 54, CH 9001 St.Gallen

 

Wettbewerbsaufgaben

Mit der gleichzeitigen Durchführung von zwei Projektwettbewerben soll die Kapazität der Universität St.Gallen erweitert werden. Die Planungsbüros können sich wahlweise nur an einem der beiden Wettbewerbe oder aber an beiden Auslobungen beteiligen:

 

1. Seminargebäude: Ein neuer Seminartrakt im Südosten des bestehenden Universitätscampus soll Raum bieten für zusätzliche Lehrräume und Verwaltungsbüros sowie einen zweiten wichtigen Zugang zum Hauptgebäude der Universität aus südöstlicher Richtung schaffen. Ausserdem soll eine neue Einstellhalle die beiden bisherigen offenen Parkplätze ersetzen.

 

2. Sporthalle: Die unabdingbare Erweiterung der Mensa bedingt eine Auslagerung des Sportbetriebes aus dem engeren Universitätscampus. Südwestlich des be-stehenden Sportplatzes am Oelberg, in unmittelbarer Fussdistanz zur Universität soll eine neue Dreifachsporthalle den Sportbetrieb aufnehmen. In einer Übergangsphase sind in der Sporthalle zu Beginn provisorische Lehrräume zu realisieren, da für die umfassenden Sanierungsarbeiten der bestehenden Universitätsbauten jene Lehrräume vorübergehend ausgelagert werden müssen.

Servicespalte