Accesskeys

Werkhof und Polizeistation Buchs

Werkhof und Polizeistation Buchs

Das Grundstück liegt im Randbereich von Buchs sowohl an der Hauptverbindung ins benachbarte Fürstentum Liechtenstein, als auch an der Autobahn und am Rhein. Die Umgebung ist geprägt durch ein kleinstrukturiertes Wohnquartier und eine angrenzende Industriezone.

 

Die aus den obgenannten Rahmenbedingungen entwickelte Anlage nimmt Bezug auf das Spannungsfeld zwischen der Massstäblichkeit des Wohnquartiers und der Industrie. Entlang der Rheinstrasse ist ein plastisch geformtes Grossvolumen bestehend aus Polizeigebäude, Werkhof und Umfassungsmauer als gestalterische Einheit gesetzt. Gegenüber den angrenzenden Wohngebiete reagiert die Anlage mit einer Staffelung von Umgebungsmauer und Gebäuden.

So entsteht ein interessantes Zusammenspiel von Volumen und Aussenräumen, welches einerseits die notwendige Durchlässigkeit und andererseits die gewünschten Abstände der Gebäude zu den Wohnbauten gewährleistet. Die Anlage ist geprägt durch die Umkehrung des traditionellen Werkhofbegriffes. Nicht die Bauten definieren den Hof, sondern die Umfassungsmauer mit den durch die Gebäude gebildeten Aussenräume.

Das Polizeigebäude formuliert an der Ecke Rheinstrasse/Ulmenstrasse den Kopf der Anlage und erhält so die gewünschte öffentliche Bedeutung. Das Werkhofgebäude steht zurückgezogen im Areal und verfügt somit auf drei Seiten über unterschiedlich nutzbare Erschliessungszonen und Vorplatzbereiche.

 

Charakteristische Elemente sind umlaufende vertikale und horizontale Ortbetonrahmen mit Füllelementen aus Holz, Metall und Glas. Die beiden längsbetonten kompakten Kuben sind an ihrer Nordseite mit der Umfassungsmauer verwoben und bilden mit Ihr eine gestalterische Einheit. Die jeweiligen Ost- und Westfassaden sind durch in die Betonrahmen rückversetzt eingebaute, vorfabrizierte Fassadenelemente bestimmt. Die ausladenden Decken und Flachdächer sind zugleich Vordach, Schattenspender und Wetterschutz.

Die Holz-Glasfassaden definieren die dahinterliegenden Bürozonen, die Metall-Glasfassaden entsprechend die Werkstatt- und Einstellboxenbereiche. raumhohe Festglaselemente, jeweils die eine Hälfte des betreffenden Raumes abdeckend, ergeben spannende innere Lichtverhältnisse und gewähren eine interessante und grosszügige Aussicht.

 


Link zum Ortsplan

Klick auf Lageplan öffnet Ortsplan